Minimalinvasive Therapie (KCP)

Unser Zahnarztpraxis ist bereits seit 1994 amalgamfreie Praxis. Sie erhalten von uns ein breites Spektrum hochprofessioneller zahnmedizinischer Leistungen nach aktuellen Standards.

Minimalinvasive Therapie (KCP)

Das Gerät, mit dem man minimalinvasiv ohne Bohrer bohren kann, wurde von einem Laserhersteller namens American Dental Technologies aus den USA entwickelt. Dieses Verfahren heißt „Kinetische Kavitätenpräparation“ (KCP), was soviel bedeutet, dass ein feines Aluminiumoxydpulver durch Beschleunigung, also kinetische Energie, auf den Zahn trifft und der Zahn dadurch gereinigt wird. Durch die Aufrauung der Zahnoberfläche hält die Füllung dann sehr lange.

Wir arbeiten schon seit 1997 mit diesem Verfahren. Es ist ideal für kleine Füllungen, Versiegelungen von Zähnen und vor allem für Kinder, die meist den Bohrer noch nicht kennen. Das Gerät arbeitet leise und berührungslos. Einziger Nachteil hier: Alte Füllungen kann man damit allerdings nicht entfernen.

Intraorale Kamera